Lass vor der Geburt die Dinge auf dich zukommen und gönn dir & und damit dem Baby immer wieder etwas Schönes, sagt Annemarie.

lisa-familybyheartportrait
  1. Wie heißt Du?
    Annemarie
  2. Wo lebst Du?
    Hamburg
  3. Wie alt bist Du?
    36
  4. Wieviele Kinder hast Du und wie alt sind sie?
    2 Mädchen (5 und 3 Jahre)
  5. Wie war die Geburt? In 3 Worten!
    einzigartig, hochemotional, unvergesslich
  6. Was bedeutet für Dich Familie? In 3 Worten!
    Liebe, Zuhause, OneTeam
  7. Was hat sich in Deinem Leben verändert seitdem Du Mama bist?
    Wahnsinnig viel, aber eine Sache fällt mir immer wieder auf: Ich lebe sehr viel bewusster, gehe anders mit Zeit um und auch mit wem ich die Zeit verbringe.
  8. Was hat sich in Deiner Partnerschaft verändert seitdem ihr eine Familie seid?
    Wir sind noch mehr ein Team als vorher. Was nicht bedeutet, dass es nicht sehr häufig auch schwierige Phasen gab. Schlaflose Nächte, Krankheiten, Wohnungswechsel/Hauskauf, Jobwechsel. All das muss eine Partnerschaft häufig parallel zu dem “normalen” Alltag mit Kindern auch aushalten, aber es hilft (wie immer!) viel reden, kleine Auszeiten und an dem ein oder anderen Tag daran festzuhalten, dass morgen wieder ein besserer Tag wird. Zu sehen, dass der Partner die Welt für die Kinder bedeutet, macht unendlich glücklich! 
  9. Dein Tipp für werdende Mütter? Was hättest Du gerne vorher gewusst?
    Ich denke, dass viele werdende Mamas heute schon viel zu viel vorab wissen und sich dadurch sehr viele Gedanken machen. Teilweise ist es gut, vorbereitet zu sein auf das was kommt, aber in vielen Situationen kann man sich, die Emotionen, die Hormone, die Kraft, die man entwickelt, um Dinge auszuhalten usw. vorher einfach nicht abschätzen. Viele Mamas erzählen Schwangeren die Details über ihre Geburten, wollen die werdenden Mütter gut vorbereiten mit Ratschlägen (“Du musst unbedingt daran denken, rechtzeitig nach der PDA zu rufen!”), auch wenn es gut gemeinte Ratschläge sind: es entsteht dennoch Verunsicherung (“schaffe ich das auch?”, “halte ich das aus?”). Demnach ist mein Tipp: Vorbereitet sein, aber besonders in den letzten Wochen vorher die Dinge auf sich zukommen lassen, sich & und damit dem Baby immer wieder etwas Schönes gönnen.
  10. Euer Lieblingsort als Familie?
    Als näheres Ziel & gut erreichbar: Föhr Als Top-Urlaubsziel mit der ganzen Familie: Kapstadt und Umgebung
  11. Wohin würdet ihr gerne mal reisen?
    Mit dem Wohnmobil durch Kalifornien! Wir sind viel unterwegs mit den Mädels, aber das haben wir noch nicht geschafft, hoffentlich nächstes Jahr!
  12. Was kommt bei euch regelmäßig auf den Tisch?
    Frisch zubereitetes vom Markt, viel Obst & Gemüse, Fisch & Fleisch, aber natürlich auch Spagehtti und Pommes 🙂
  13. Wo suchst Du den Ausgleich #metime?
    An der Alster joggen, sich einen Babysitter nehmen und ausgehen (und wenn es nur für zwei Stunden ist!), Kurztrips am Wochenende
  14. Wo findet man Dich und kann Dir folgen?
    Auf Instagram bin ich annmaselle. Mein Profil ist allerdings privat.
  15. Wie lautet dein Lebensmotto?
    Es ist nie zu spät, um zu sein, wie man will!

Vielen Dank, liebe Annemarie, für die schönen Antworten. Besonders Deinen Tipp für werdende Mütter finde ich sehr passend und toll.

Du willst auch gerne bei #familyby❤️portraits dabei sein und 15 Fragen beantworten? Dann schreib mir gerne hier oder über Instagram @familybyheart




Schreibe einen Kommentar

Your e-mail will not be published. All required Fields are marked